Warnung vor Salmonellen in Bio-Eiern

20. Juni 2018 von
Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr von Bio-Eiern aus dem Landkreis Vechta, die auch in unserer Region verkauft wurden. Symbolbild: Pixabay

Region. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr von Bio-Eiern, die mit Salmonellen belastet sein können. Diese Eier wurden auch in unserer Region verkauft.

Betroffen sind Zehner- und Sechser-Eierpackungen der Eifrisch aus dem niedersächsischen Lohne im Emsland mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum „7. Juli 2018“ und der Chargennummer 0-DE-0356331. Die Bio-Eier wurden auch in unserer Region Braunschweig in Filialen von Penny, Kaufland, Aldi, Real, Lidl und Netto verkauft.

Salmonellen sind Bakterien, die Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber auslösen können. Besonders gefährdet sind Säuglinge, Kinder und Senioren mit schwacher Immun-Abwehr. In diesen Fällen sind schwere Krankheitsverläufe möglich. Verbraucher werden daher gebeten etwaige Eierkäufe zu prüfen. Die Eier können in der Filiale, in der sie gekauft wurden, abgegeben werden.

Die Warnung wurde auf der Seite lebensmittelwarnung.de bekannt gemacht, die vom Bund und den Ländern betrieben wird.

Anzeige
Anzeigen
Anzeigen