Kulinarisch serviert

Vier Wochen "Zum Glück": Es fehlen noch 20 Leute

Gastronom Peter Schittko zieht auf regionalKulinarisch.de eine erste Vier-Wochen-Bilanz.

von Marc Angerstein


Der Wolfenbütteler Gastro-Unternehmer Peter Schittko zieht bei regionalKulinarisch.de eine erste Vier-Wochen-Bilanz nach der Eröffnung des "Zum Glück" im Löwentor.
Der Wolfenbütteler Gastro-Unternehmer Peter Schittko zieht bei regionalKulinarisch.de eine erste Vier-Wochen-Bilanz nach der Eröffnung des "Zum Glück" im Löwentor. Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

13.01.2020

Wolfenbüttel. Seit dem ersten Tag der "schleichenden Eröffnung" am 12. Dezember sind nun schon vier Wochen vergangen. Voll ist es eigentlich immer. Das "Zum Glück" zieht noch immer zahlreiche neugierige Gäste an, die dem Reiz des Neuen erliegen. Aber auch die ersten Stammgäste finden sich schon regelmäßig ein. Doch wie bewertet der Inhaber Peter Schittko die ersten vier Wochen der Löwentor-Gastronomie?

Als unsere Redaktion das Zum Glück am vierten Tag nach Eröffnung besuchte, erlebten wir das Team noch leicht unsicher, klar am vierten Tag (regionalKulinarisch.de berichtete). Vier Wochen später haben sich diese Startschwierigkeiten weitestgehend gelegt, sollte man meinen. Doch die Erwartungshaltung der Gäste ist hoch, berichtet Schittko, der im l`Oliveto täglch beweist, dass er genau weiß, wie gute und moderne Gastronomie organisiert werden muss.

Die Meinung in der Wolfenbütteler Öffentlichkeit ist vielschichtig, es gibt einerseits viel Lob für das Interieur, das Ambiente dieser hochmodernen Full-Time-Gastronomie. Aber es gibt auch einige kritische Stimmen, die auf das Preis-Leistungsverhältnis abzielen. Ist Peter Schittko selbst zufrieden, mit der Entwicklung seines "Zum Glück" an diesem erstklassigen Standort mit Panorama-Blick auf das Wolfenbütteler Schloß? Die Antworten ungekürzt und ungeschnitten können Sie selbst hören. Im Gespräch mit Marc Angerstein verrät er auch, warum es bisher kein Frühstücksangebot gibt und wie er die Gastronomie künftig konzeptionell betreibt.

regionalKulinarisch.de-Podcast hier hören:



zur Startseite