„Überland“ – Das erwartet die Gäste im neuen Mälzer-Restaurant

15. März 2019 von
Tim Mälzer stellte heute sein neustes kulinarisches Projekt vor. Auf dem Dach des BusinessCenter II im BraWoPark entsteht unter anderem eine Rooftop-Bar. Visualisierung/Foto: Überland/Nick Wenkel

Braunschweig. Im Mai 2019 eröffnet das „Überland“, das neue Sky-Restaurant mit Bar, Dachterrasse und Veranstaltungs-Etage im BraWoPark Hochhaus am Bahnhof. Hinter diesem Pionierprojekt stehen mit Tim Mälzer, Lars Nussbaum und Jimmy Ledemazel drei Gastro Profis und ihr Versprechen, das „Überland“ zu Braunschweigs neuem Lieblingsplatz für Genuss und Erlebnis zu machen. Am heutigen Donnerstag wurde das kulinarische Projekt vorgestellt.

Mit dem neuen „Überland“ schaffen TV-Koch Tim Mälzer, der Gastronom Lars Nussbaum und Jimmy Ledemazel vom Restaurant Aqua ein Leuchtturmprojekt für Braunschweig. Bereits der Standort sorgt für Aufsehen: Im spektakulärstem Hochhaus-Neubau der Stadt, dem BusinessCenter II im BraWoPark am Bahnhof, belegt das „Überland“ die Etagen 17 bis 19 inklusive Rooftop-Terrasse mit Panoramablick über Stadt und Region. Hier verwirklicht das Gastgeber-Trio seine Vision einer urbanen Vorzeige-Gastronomie, die Locals wie Businessgäste anspricht und kulinarische Inspiration mit persönlichem Service in einem außergewöhnlichen, von modernem Art déco und Vintage geprägten Ambiente bietet.

Ende Mai soll eröffnet werden

Die Eröffnung ist am 29. Mai 2019 vorgesehen. Der BraWoPark mit Bürokomplex, ShoppingCenter und Hotel ist ein Projekt der Volksbank BraWo-Unternehmensgruppe. Bereits der Name signalisiert, dass die Gäste ein besonderes Erlebnis erwartet. „Überland“ erweckt Assoziationen zu Weitblick und Aufbruch, zugleich sanft geerdet durch festes Land als Grundlage für das tägliche Leben. Die 180 Sitzplätze verteilen sich auf Restaurant, Bar und Chefs Table im 18. Obergeschoss sowie die Rooftop-Terrasse im 19. Obergeschoss. Die 17. Etage ist eine exklusive Location für Private Dining, Veranstaltungen, Firmen- und Familienfeiern.

Von links: Lars Nussbaum (Geschäftsführer), Jimmy Ledemazel (General Manager), Diana Brinkmann (Geschäftsführerin) und Starkoch Tim Mälzer. Foto: Nick Wenkel

Von Premium-Fleisch bis hausgemachter Pasta

„Wir wollen Ausgehen zu einem besonderen Anlass machen“, so das Credo der Macher. „Ob Dinner zu zweit, Geschäftsessen oder als lässiger Szenetreff mit Freunden – das „Überland“ ist dein Lieblingsplatz im Herzen von Braunschweig“. Im Restaurant kann man mittags lecker essen, abends entspannt genießen, ausgelassen flirten und feiern oder zu offiziellen Anlässen einladen. Im Mittelpunkt des kulinarischen Angebots stehen Premium-Fleisch und fangfrischer Fisch sowie hausgemachte Pasta, saisonale Beilagen aus der Region und Dessertvariationen ergänzt durch Weinkompetenz und kreative Cocktails. Die Gäste dürfen sich auf Gerichte mit dem ganz besonderen Mälzer-Twist freuen.

Der Blick aus dem Restaurant kann sich sehen lassen. Foto: Nick Wenkel

Dieses Erfolgstrio steckt hinter dem Projekt

Die Speisekarte trägt Tim Mälzers Handschrift und der TV-Koch wird zudem des Öfteren selbst im „Überland“ anzutreffen sein. Lars Nussbaum entwickelt seit 20 Jahren erfolgreiche Gastronomie-Projekte für sich und andere. Der Braunschweiger mit seinem Gespür für Trendkonzepte, die Lässigkeit mit Willkommens-Kultur zu verbinden, ist Initiator des „Überland“. Über sein Netzwerk kamen die richtigen Menschen und Institutionen zusammen, um gemeinsam dieses richtungsweisende Projekt zu realisieren. „Das „Überland“ setzt Zeichen. Zielgruppen waren gestern, wir wollen den ganz persönlichen Anlass schaffen und unsere Stadt und die Region bereichern“. Dritter im Bunde ist Monsieur Jimmy Ledemazel, in dessen Händen die Leitung des „Überland“ liegt. Der gebürtige Franzose war im In- und Ausland in der gehobenen Gastronomie tätig, zuletzt 14 Jahre im Restaurant Aqua im The RitzCarlton in Wolfsburg.

Das ÜBERLAND wird „kein It-Club“

Im Interview mit regionalHeute.de stellt der TV-Star klar: Das ÜBERLAND wird kein ‚It-Club‘. Helfen soll dabei eines der beliebtesten Gerichte aus dem Hause Mama und Oma – das Hühnerfrikassee. Aber warum Hühnerfrikassee? „Du kannst einfach sehr schnell Persönlichkeit reinbringen und weil es für mich der Prototyp eines gelungenen Essens ist“, erklärt der Hamburger. Wie er von der Braunschweiger „Kitchen Possible“ überzeugt wurde und worauf sich die Gäste im ÜBERLAND freuen können, erklärt Tim Mälzer in unserem Video.

Tim Mälzer im Interview – Das ÜBERLAND wird „kein It-Club“

Weitere Eindrücke vom „Überland“ finden Sie hier.

Anzeigen
Anzeigen