Testessen: Typisch griechisch eben – aber sehr gut!

3. März 2018 von
Unsere Testesser waren bei Elena zu Gast. Fotos: Marc Angerstein

Wolfenbüttel. Intensiv blau erscheint uns dank intelligenter Fensterbeleuchtung das „Restaurant Elena“, in dem griechische Spezialitäten zubereitet und serviert werden, besonders in der dunklen Jahreszeit. Ein Hingucker gegenüber des Backhauses der Altstadtbäckerei Richter an der Doktor-Heinrich-Jasper-Straße, der unsere Testesser in den gemütlich dekorierten Gastraum lockte.

Ouzo gratis vorweg, der Klassiker. Reichliche Auswahl an wirklich griechischen Spezialitäten in der folierten Speisekarte. Sehr freundliche und aufmerksame Bedienung. Als Vorspeise bestellten wir einen weiteren Klassiker: „Zaziki“, also eine Joghurtspeise mit Gurken und Knoblauch. „Aus eigener Herstellung“, so das Versprechen der Küche, das voll erfüllt wurde. Sehr schmackhaft, stimmig gewürzt und mit gegrilltem Kräuterbrot gereicht. Industrielles Zaziki schmeckt wahrlich anders! Der Preis liegt mit 3,80 Euro in einem völlig normalen und erwartbaren Bereich.

 

Zum Hauptgang, aber vom zeitlichen Ablauf auch als zweite Vorspeise genießbar, wurde ein mit Eisbergsalat, Peperoni und Tomate  aufgepeppter Krautsalat gereicht. Die Joghurtsoße wurde mit rotem Paprikapulver veredelt. Geschmacklich gut.

Zum Testessen haben wir uns entschieden, bei Klassikern zu bleiben und bestellten einen ganz normalen Gyros-Teller. Oft finden wir das Schweinefleisch vom Drehspieß zu trocken. Ganz anders im Elena. Nicht verbrannt, gut gewürzt und saftig stand es mit knusprigen Pommes frites und tomatisierten Reis vor uns. Es roch gut und es schmeckte gut! Dazu ein Löffel Zaziki und ein bisschen Ajvar, dieses rote kalte Paprikamus, dass in Griechenland gern zu Fleisch gereicht wird. Der Preis für 8,90 Euro in keinster Weise zu beanstanden.

Auch die Getränke sind zu völlig normalen Preisen zu erstehen, so dass wir bezogen auf das Preis-Leistungsverhältnis völlig zufrieden und gesättigt waren. In dieser Gastronomie-Kategorie eine hundertprozentige Leistung, die wir deshalb auch mit fünf von fünf möglichen Lecker-r würdigen. Also: Ein Besuch lohnt sich, wenn Sie mal wieder „Hunger auf Grieche“ haben. Guten Appetit!

Anzeigen
Anzeigen