Leser-Meinung: Kaum wohlschmeckend und nicht gesund

5. November 2019 von
Stefan Müller aus Peine hinterfragt die Richtigkeit unseres Braunkohlrezepts. Foto: Marc Angerstein

Region. Als Reaktion auf unser „Braunkohlrezept“ veröffentlichen wir die Meinung unseres Lesers Stefan Müller aus Peine: 

Hallo Redaktion regionalkulinarisch.de,

ist Ihr Braunkohlrezept ernst gemeint oder hat sich da irgendwo ein
Schreibfehler eingeschlichen?

1 – 1 1/2 kg Braunkohl (Grünkohl)
3 große Zwiebeln
100 – 150 g Schweineschmalz
1 kg Schweinebauch
6 Brägenwürste

Sicher, dass zu 1 kg Schweinebauch auch noch 150 g Schmalz sollen?

Schweinebauch ist fast so fett wie Speck. Braunkohl kocht immer sehr
stark ein, sodass das Endprodukt zu mindestens 50% aus Schweinefett
bestünde. Das ist wohl kaum noch wohlschmeckend und auch nicht wirklich
gesund. Und beim Erkalten würde sich eine unappetitliche feste Masse im
Topf bilden.

Grüße aus Peine
Stefan Müller

Antwort der Redaktion

Hallo Herr Müller,

auf Nachfrage unserer Redaktion beim Autor des Rezeptbeitrags wurde das Rezept so bestätigt. Wie im Rezept beschrieben, sollen in den 100 – 150 g Schweineschmalz die drei großen (gewürfelten) Zwiebeln glasig angebraten werden.

Herzliche Grüße

Ihre regionalKulinarisch.de-Redaktion

Der erste Frost ist da: Braunkohl einfach selbst kochen!

Anzeigen
Anzeigen