Karfreitag: Forelle und Karpfen werden nicht teurer

4. April 2019 von
Ein Karpfen auf dem Tisch ist Karfreitag vielerorts Tradition. Foto: Pixabay

Region. Die Oster- und Weihnachtszeit ist Hauptsaison für Karpfen und Forelle – und so werden auch in diesem Jahr insbesondere am Karfreitag wieder zahlreiche Fische auf den Tellern zwischen Harz und Heide landen. Die Preise sind stabil, mit Preiserhöhungen müssen die Verbraucher in unserer Region nicht rechnen.

Im Großen und Ganzen sind die Fische trotz der Trockenheit im Sommer gut durch den Winter gekommen, heißt es in einer Mitteilung des Landesbauernverbandes. „Der Regen in den vergangenen Wochen tat gut, aber es kann für die Teichwirtschaften sowie die Fluss- und Seenfischer ruhig noch einiges an Wasser runterkommen. Insgesamt ist alles auf gutem Wege, die Bestände sind gut, sodass dem Karpfen- oder Forellenverzehr zum Osterfest nichts im Wege steht“, wird Steffen Göckemeyer von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zitiert.

Anzeigen
Anzeigen