Hähnchenbrustfilet mit Noilly-Prat-Sauce

6. März 2017 von

Kennt Ihr das auch? Manchmal muss es schnell gehen. Oder man hat einfach keine Lust mehr. Ein langer Arbeitstag. Nieselregen wie heute. Nebenbei ohne Ende. Selbst zum Restaurant möchte man den Weg nicht mehr nehmen.

Lieferservice ist die eine Möglichkeit. Nur im ersten Augenblick reizvoll. Fertiggerichte. Na ja. Aber wenn man schon nicht alles selbst machen möchte. Einige Komponenten gehen schon mal vorbereitet. Klöße zum Beispiel. Klar: Selbstgemachte sind natürlich besser. Aber ausnahmsweise geht genauso die Fertigvariante. Die Zutaten für unser Hähnchenbrustfilet mit Noilly-Prat-Sauce sind jedenfalls schnell zusammen. Und mit dem französischen Wermut wird dieses schnelle Essen zum passenden Trost für alle Unbilden, die man an so einem Tag erleben kann.

Für 4 Personen:

 

4 Hähnchenbrustfilets
200 ml Sahne
3 Teel. Getrocknete Frühlingszwiebel
2 Teel. Getrocknete Tomatenflocken
2 Teel. Getrockneten Bärlauch
3 Spritzer Worcester Sauce
Salz und Pfeffer
50 ml Noilly Prat
750 g grüne Bohnen
4 Thüringer Klöße
Ofen auf 120°C vorheizen. Hähnchenbrustfilet in einer Pfanne scharf anbraten und in einer feuerfesten Form für ca. 30 Minuten fertig garen. Den Bratenansatz mit Sahne und den Noilly Prat ablöschen, würzen und alles etwa um 1/3 ein reduzieren lassen.  Währenddessen die Bohnen in Salzwasser garen. Heute habe ich mal Bohnen aus dem Tiefkühlfach genommen. Auch die Klöße habe ich mal als Fertigprodukt genommen und nach Anleitung gar ziehen lassen.

Anzeige
Anzeigen
Anzeigen