Hähnchen-Ananas-Curry: Wenns schnell und günstig sein muss

3. Oktober 2017 von
In etwa 30 Minuten fertig: Hähnchen-Ananas-Curry mit Reis. Foto: Marc Angerstein

Region. Viele Menschen in unserer Region kochen gern frisch, aber oft fehlt ihnen die nötige Zeit. Wenn es mal schnell gehen muss, gesund und preiswert sein soll, empfehlen sich Gerichte mit Pasta, Kartoffeln oder Reis, die mit möglichst frischen Zutaten kombiniert werden. Heute stellt regionalKulinarisch.de ein Hähnchen-Ananas-Curry vor, das sehr einfach und schnell – in weniger als 30 Minuten – zubereitet werden kann. 

Die Einkaufsliste ist nicht lang, entsprechend kurz ist auch der Kassenbon: Die Zutaten für dieses Gericht sind für etwa zehn Euro in jedem gut sortierten Supermarkt zu erhalten.

Zutaten Hähnchen-Ananas-Curry. Foto: Marc Angerstein

Unser schnelles Hähnchen-Ananas-Curry kommt mit zwölf Zutaten aus. Wichtig ist eine frische Hähnchenbrust. Foto: Marc Angerstein

Zutaten (für zwei Personen):

  • 2 Kochbeutel Reis
  • etwa 300 g Hähnchenbrustfilet von der Frischetheke
  • Ananas, in der Dose (in Stücken)
  • etwa 100 g Sahne-Schmelzkäse
  • Kochsahne, 1 kleiner Becher
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe instant
  • 3 Esslöffel Currypulver
  • Öl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Zwiebel in kleine Ringe schneiden
  • Die frische Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl und den Zwiebelringen in der Pfanne anbraten. Sobald das Fleisch es weisslich wird, bevor es braune Farbe annimmt den Honig dazugeben. Bei geringer Hitze (damit die Hähnchenbruststücke nicht trocken werden) kurz anschwitzen.
Hähnchen-Ananas-Curry. Foto: Marc Angerstein

Das Hähnchenbrustfilet mit Zwiebeln . Foto: Marc Angerstein

  • Zeitgleich den Reis gemäß Packungsanleitung kochen
  • Die Ananas in einem Sieb abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen
  • Die Ananasstücke und den Curry und der Instantbrühe mit in die Pfanne geben und alles kurz anrösten
Hähnchen-Ananas-Curry. Foto: Marc Angerstein

Diese Mischung kurz anrösten und mit Kochsahne ablöschen. Foto: Marc Angerstein

  • Mit der Kochsahne (reduzierter Fettanteil) ablöschen
  • Den Schmelzkäse in kleinen Stücken dazugeben und schmelzen lassen
  • In der Pfanne alles aufkochen lassen, dabei mit Ananas-Saft, Salz und Pfeffer abschmecken
  • Auf dem Reis anrichten und servieren

regionalKulinarisch.de wünscht guten Appetit!

Anzeige
Anzeigen
Anzeigen