Kulinarisch serviert

Enrico Dunkel und Das Alte Haus überzeugen weiterhin

von Marc Angerstein


Es Ist immer wieder erstklassig im Braunschweiger Restaurant "das Alte Haus". Fotos: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

06.04.2019



Braunschweig. Anfang April 2018 erhielt das Braunschweiger Restaurant "das Alte Haus" nach einem regionalKulinarisch.de-Testessen fünf von fünf möglichen Lecker-r (den ausführlichen Testbeitrag finden Sie hier). Jetzt gut ein Jahr später, konnte sich unsere Redaktion erneut von der hohen Qualität und dem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen.

Das Besondere: Enrico Dunkel steht unverändert allein in seiner Küche. Fast unglaublich, auch wegen der filigranen und aufwendigen Präsentation der einzelnen Gänge. „Die Natur und die Jahreszeiten bestimmen was ich kochen darf – und ich entscheide wie es schmeckt“, steht auf der Speisekarte. Und: es schmeckt vom ersten bis zum letzten Gang sehr gut. Unsere Redaktion bleibt bei ihrer Einschätzung aus dem letzten Jahr: Das Alte Haus ist erstklassig und nicht überkandidelt. Der Service – wie eigentlich immer in diesem Restaurant – locker und ungezwungen, humorvoll und fachlich versiert.

Wir zeigen ein paar visuelle Eindrücke des aktuellen Menüs: Fjordforelle, Norwegische Jakobsmuschel, Skrei Lofoten Winterkabeljau, Havelländer Apfelschwein, eine gelungene "Erfrischung", Bresse Poularde - Mairet und Passionsfrucht Tarte.


Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein




Foto: Marc Angerstein


zur Startseite