Dressings reduzieren Salatkeime – Special-Vinaigrette-Rezept

21. September 2017 von
Salat ohne Dressing? Undenkbar! Aber Dressings sind nicht nur lecker, Essig-Öl-Saucen reduzieren auch Keime im Salat. Foto: Marc Angerstein

Region. Blattsalate enthalten von Natur aus Keime. Nach einem Bericht unserer Online-Zeitung finden sich in Tütensalaten aber vermehrt Keime. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnte vor Listerien. Für gesunde Esser sind sie zwar weitestgehend ungefährlich, nicht aber für Menschen mit geschwächtem Immunsystem, für Schwangere oder für Menschen die empfänglich für Magen-Darm-Probleme sind. Unsere Leserin Andrea Dralle aus Wolfsburg hat in einem Leserbrief einen Tipp gegen Keime im Salat: „Die gute alte Essig-Öl-Vinaigrette.“

Ernährungsberaterin Elke Wedel bestätigte auf Anfrage von regionalKulinarisch.de, dass Essig und Öl gegen Keime wirken. Dies haben amerikanische Studien schon vor Jahren bewiesen. Essig reinigt Salate und wirkt gegen Krankheitserreger, Öle lösen Bakterien aus dem Salatblatt und von den häufig betroffenen Schnittkanten. Die amerikanische Untersuchung belegte eindeutig, dass Joghurtdressings bei weitem nicht so effektiv sind. „Der Grund ist einleuchtend: Ihnen fehlen die Säuren“, so Wedel.

Aber auch Salatsaucen mit Knoblauch oder Senf töten Keime ab, erklärt die Expertin. „Eine Honig-Senf-Sauce ist darüber hinaus auch noch sehr gesund.“

Essig und Öl bilden bekanntermaßen die Basis für viele Dressings. regionalKulinarisch.de stellt hier ein besonderes Vinaigrette-Rezept mit Senf vor:

Zwiebel-Senf-Portwein-Vinaigrette

Zutaten (2 Personen):

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 Messerspitze „Süßer Senf“
  • 2 cl frischer Orangensaft  (Saft von etwa 2 Spalten)
  • Prise Salz
  • (weißer) Pfeffer
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Maiskeimöl
  • 1 TL roter Portwein

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel abziehen, sehr klein würfeln
  2. Scharfen Senf, süßen Senf, Orangensaft, Salz, Pfeffer, Honig, Balsamico-Essig und Portwein verrühren.
  3. Die gewürfelte Zwiebel hinzugeben, etwa 20 Minuten ziehen lassen
  4. Im Anschluss das Öl leicht schaumig unterschlagen
  5. Abschmecken und servieren

Anzeige
Anzeigen
Anzeigen