Der Bornumer Eisbecher schmeckt auch im Winter

10. Januar 2019 von
Nach Gulaschsuppe und Braunkohl genossen wir den Bornumer Eisbecher. Foto: Marc Angerstein

Königslutter. Den Bornumer Eisbecher gibt es in Bornum, zwischen Braunschweig und Helmstedt. Dieses Dessert bildete den gelungenen Abschluss eines Essens im Hotel-Restaurant „Zum weißen Roß“ mit angeschlossener Landschlachterei der Familie Meier.

Etwa ein Jahr nach einem durchgeführten Testessen unserer Redaktion in Bornum (den Bericht finden Sie hier) waren wir jetzt auf Stippvisite wieder dort. Und wieder sehr zufrieden. Die hausgemachte Gulaschsuppe (3,80 Euro) bildete eine sehr schmackhafte Grundlage für den Braunkohl mit Salzkartoffeln, der hausgemachten Bregenwurst, Bauchfleisch und Kassler (13,40 Euro). Den gelungenen Abschluss bildete der bereits erwähnte Bornumer Eisbecher, Vanilleeis mit Eierlikör, Sahne, Krokant und Schokoladensauce (4,50 Euro).

Ein Resümee unseres Vier-Lecker-r-Testessens seinerzeit war, dass es in Bornum gutes Essen zu guten Preisen gibt. Zu einem gleichlautenden Urteil wären wir heute auch gekommen, wenn wir ein offizielles Testessen durchgeführt hätten. Der Weg nach Bornum lohnt sich also.

Anzeigen
Anzeigen