Braunschweiger Rote-Bete-Apfel-Suppe

26. März 2018 von
Wir haben die Suppe heiß in großen Tassen serviert. Wenn sie im Sommer kalt serviert werden soll, ist das Abfüllen in Gläser zu empfehlen... Foto: Marc Angerstein

Region. Rot, wie der Braunschweiger Löwe. Die Braunschweiger Rote-Bete-Apfel-Suppe mit Zwiebel, Knoblauchsprossen, Pumpernickel und Kresse kann ganzjährig zubereitet und serviert werden – und sie schmeckt sogar kalt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Rote-Bete-Knollen, geschält und gegart
  • 1 roter Apfel
  • 20 g Butter
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 EL Kresse
  • 6 – 8 EL Sahne
  • 4 – 6 EL Knoblauchsprossen
  • 1 – 2 Scheiben Pumpernickel (in Streifen)

Zubereitung:

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln
  • Rote-Bete-Knollen würfeln
  • Apfel waschen, vierteln, entkernen und würfeln
  • Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen
  • Apfel- und Rote-Bete-Würfel zugeben und kurz mit anschwitzen, danach mit Weißwein ablöschen
  • Gemüsebrühe hinzugeben
  • leicht salzen und pfeffern
  • etwa zehn Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen
  • Die Kresse abbrausen und in die Suppe geben
  • Sahne hinzugießen
  • Alles fein pürieren und abschmecken

Die Rote-Bete-Suppe in große Suppentassen oder Gläser füllen, mit Sprossen garnieren und mit Pumpernickelstreifen servieren.

regionalKulinarisch.de wünscht guten Appetit!

 

Anzeige
Anzeigen
Anzeigen